2.1.110 – Gut aufgestellt für die Wiedereröffnung

16.04.2020

Was ist neu?

Service und Support
Eine Entlastung Ihrer Mitgliederverwaltung von manueller Arbeit ist möglich durch das gleichzeitige
Einstellen von Ruhe- oder Gratiszeiten bei allen oder vielen Mitgliedsverträgen per Bulk-
Administration durch unseren Support (IN-1506). Unser Support ist bei Bedarf zu erreichen unter:
support@intratech.de oder +49 (0) 2234 9498 27

Debitorenwesen
Vor der Ausführung einer Buchung steht eine neue Prüffunktion zur Verfügung:
Über den Button „Prüfung GLS“ wird ein Excel-Report geladen, der ggf. Kunden auflistet, welche (evtl.
noch ungewünscht) auf gesperrte Lastschrift stehen, aber einen aktiven Kundenstatus führen und
mindestens eine fällige Forderung besitzen und somit buchungsrelevant sein könnten. Die Selektion
erlaubt es die betreffenden Kunden, wenn gewünscht, vor finaler Ausführung der Buchung zu bearbeiten
(Ändern der Zahlart von gesperrte Lastschrift auf Lastschrift), damit deren fällige Forderungen beim
Lastschrifteneinzug berücksichtigt werden (IN-1353).

Autocheckin
Die Anzahl gleichzeitig trainierender Mitglieder im Studio durch den Einsatz des AutoCheckins
begrenzen: Die Konfiguration der Anzahl erfolgt im iBS-Backend unter den Grundeinstellungen. Sollte
die maximale Anzahl erreicht sein, erscheint vorerst der Hinweis „Bitte an der Theke melden“ (IN-1507).

Statistik-Dashboard
Das Statistik-Dashboard wurde für das Studiomanagement um Kennzahlen und Visualisierungen zur
Entwicklung der Liquidität aus den Maßnahmen zum Forderungswesen erweitert (IN-937).

Anpassungen

Forderungsverwaltung
Der Forderung zur Vorabnutzung wird ein Leistungszeitraum, entsprechend dem Zeitraum vom
Nutzungsbeginn bis zum Vertragsbeginn ausgewiesen (IN-1382).

Mitgliedschaftsverwaltung
Zur Reduzierung von Benutzerfehlern und Erhöhung der Buchprüfungssicherheit,…

  • erhält der User einen Hinweis mit Handlungsempfehlungen beim
    • Löschen von regelmäßigen Sonderforderungen aus einem Mitgliedsvertrag (IN-1388)
    • Ändern des Nutzungsbeginns (IN-1464)
  • ist das Setzen von Timestops in der Vergangenheit nicht mehr möglich. Es lassen sich in der
    Vergangenheit nur noch Timestops im aktuellen Monat anlegen (IN-1503).

Vertragswesen
Aktionsverträge lassen sich über den Punkt „Rabattaktion“ in den Vertragstemplates nun auch in
anderen Zyklen als 1-mtl. anlegen (IN-1512).

Reports
Die OPOS Liste nach Stichtag mit Kontaktdaten wurde um folgende Felder erweitert: Geburtsdatum;
Adresse (PLZ + Straße + Hausnummer); Vertragsbeginn; Vertragsabschluss (IN-1450).

Softwareschnittstellen (APIs)
Timestopnformationen zu Mitgliedschaften können über die Actinate-API abgerufen werden (IN-1539).

Bugfixes

  • In seltenen Fällen stimmte die auf der graphischen Benutzeroberfläche (GUI) dargestellte
    Konfiguration von Vertragsgruppen eines Mitglieds nicht mit der tatsächlich, technisch wirksamen
    Konfiguration überein (ISD-10246).
  • In seltenen Fällen waren Inkasso-Export-Dateien nach der Generierung leer (ISD-10683).
  • In den Kundendaten von minderjährigen Mitgliedern wurden im Zusatzfeld „Erziehungsberechtigter“
    Umlaute bei Aufruf aus einigen Navigationsbereichen heraus nicht dargestellt (ISD-10100).